Mitarbeitende

Ich möchte mich bei den folgenden Personen für ihre überaus wertvolle Mitarbeit bei der Erforschung der Wilener Geschichte bedanken:

  • Gottfried Peter, Wilen† 1991,  für die Informationen zum Dorf Wilen, die er in jahrelanger Arbeit in über 40 Bundesordnern zusammengetragen hat
  • Den Nachkommen von Gottfried Peter, die mir diese Bundesordner überlassen haben
  • Erwin Peter, Beinwil am See, für die Beantwortung meiner Fragen und sein grosses Interesse an der Wilener Vergangenheit
  • Kurt Enderli, Gemeindepräsident Wilen, für das Einrichten eines kleinen Archivs und die finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde, die das Erinnerungsbuch überhaupt erst ermöglicht hat
  • Stefan Wiesli-Krähemann, Wilen, für die Zurverfügungstellung von umfangreichem Bildmaterial, die Beantwortung meiner vielen Fragen, seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und bei den Amtsblättern, und dafür, dass er sich um das Dorfmuseum kümmert.
  • Werner Schutzbach, Wil, für die Zurverfügungstellung von wunderschönem Bildmaterial zum Dorf Wilen

 

  • Margueritte Aerni, Reinach, für die Zurverfügungstellung von Stickwaren aus dem 19. Jahrhundert
  • Mägi Baumgartner, Wilen, für ihr grosses Interesse an der Wilener Geschichte und die Vermittlung von Kontakten
  • Harriet Besmer-Wells, USA, für die vielen Informationen rund um Jakob Pankraz Wiesli und ihr Interesse an dem Dorf Wilen
  • Ruth Bischof, Wilen, für das Zustellen von Informationen zu ihrem Haus an der Freudenbergstrasse 25
  • Trudy und Walter Bischof-Schlotter, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Dem Sondengänger Adrian Bogdan für seine Mithilfe beim Projekt “Wilen sucht seine Geschichte”
  • Bettina Brauchli für ihre Berichterstattung zur Wilener Ortsbürgerversammlung
  • Katharina Bredel, Wilen, für ihr Interesse, die Matura-Arbeit zur Dorfgeschichte zu schreiben und Interviews zu führen
  • Berty Breitenmoser, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial zu den Häusern Dorfstrasse 43 und 45
  • Hansjörg Brem, Amt für Archäologie Thurgau, für die Beantwortung meiner Fragen zu archäologischen Fundgegenständen in Wilen
  • Peter Bretscher, Schaudepot St. Katharinental, für seine interessanten Erzählungen und Hinweise
  • Heidi Brunner-Rebsamen, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Der Bürgergemeinde Wilen, dafür, dass es sie gibt
  • Nathalie Büsser, Universität Zürich, für die Beantwortung meiner Fragen rund um die Militärgeschichte
  • Brigitte Caneve-Wiesli, Wilen, für ihre tolle Unterstützung und die lieben Worte, die wir alle Jahre wieder gerne hören
  • Mischa Casanova, für seine Auskünfte zu Herd und Öfen im Haus Ringstrasse 3/5 und das Vermitteln von weiterführenden Kontakten
  • Carlo Conrad, für die Unterlagen zum Bazar des Krankenpflegevereins 1978
  • Christian Coradi, Amt für Denkmalpflege Thurgau, für die Beantwortung meiner Fragen rund um Wilener Gebäude
  • Irene Ebneter, Amt für Archäologie Thurgau, für ihre Auskünfte zu den Wilener Devotionalien
  • Bettina Epper, dafür, dass sie die Texte im Erinnerungsbuch immer so prompt korrekturgelesen hat
  • Marie-Christine Fuchs, Denkmalpflege Frauenfeld, für die Zurverfügungstellung von Textmaterial zu Wilener Gebäuden
  • Ida Fuchs-Ammann, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Text- und Bildmaterial
  • René Gantenbein, Wilen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Martin Giger, Wilen, für die Beantwortung meiner Fragen und seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Martin Gisler, Politische Gemeinde Wilen, für die spannenden Gespräche und das Vermitteln von Kontakten
  • Brigitte Graf, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Jacqueline Graf, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Rösli und Paul Graf-Gahlinger, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Fabienne Gygax, Uzwil, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Text- und Bildmaterial
  • Christoph Heer, für seine Berichterstattung rund um das Erinnerungsbuch und die Sondengänge
  • Eugen Hinder, Uster, für seine Recherchen und Texte rund um die Hinders
  • Peter Hinder, Wilen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch, sein Engagement für die Bürgergemeinde und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Simon Hofer, Zürich, für seine Hilfe rund um die Brandassekuranzkataster
  • Familie Hug, Wilen, für die Beantwortung meiner Fragen und die Führung durch ihr Haus an der Dorfstrasse 44
  • Kurt Hug, Wilen, für die aufschlussreichen Gespräche
  • Paul Hug†, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial und Texten zu Wilener Gebäuden
  • Rosina Hug-Wick, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Christof Hugentobler, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial und einfach nur dafür, dass er der beste Lehrer war
  • Ewald Iseli, Wilen, für die Beantwortung meiner Fragen und das Interview zum Erinnerungsbuch. Irgendwann wird es gedruckt!
  • Sibylle Jacomet-Zenhäusern, für ihre Auskünfte zum Haus Freudenbergstrasse 1
  • Michèle Jäggi, Jegenstorf, für ihre kunsthistorischen Auskünfte
  • Hans Keller, Wilen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch, das umfangreiche Text- und Bildmaterial und sein Interesse an dem, was wir tun
  • Joachim Klose, Jüdisches Museum Gailingen, für die Beantwortung der Fragen rund um Moritz Rosenthal
  • Kloster Muri-Gries, Abt Beda Szukics, für die Zurverfügungstellung eines Fotos von Albert Rast
  • Karl Knecht junior, Wilen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Eugen Krucker, Wilen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und das umfangreiche Bildmaterial
  • Rösli Krucker, Schwarzenbach, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial zum Bauernhaus an der Egelseestrasse 7
  • Urs Leuzinger, Amt für Archäologie Thurgau, für das Ermöglichen der Metalldetektorsuche in Wilen und die amüsanten Gespräche
  • Levo-Treuhand, Wilen, für die Beantwortung von Fragen zum Haus Hubstrasse 21
  • Walter Lingenhöle, Wilen, für die Beantwortung von Fragen zur Kirchengeschichte
  • Alice Lufi, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Daniel Lüscher, Bellach, für die tollen Portraitaufnahmen im Erinnerungsbuch und die Gebäudefotos fürs Archiv
  • Den Nachkommen von Bernhard Mäder junior, für ihre Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildern und umfangreichem Textmaterial zur Ringstrasse 3/5
  • Sergio Malacarne, Wilen, und seinen Geschwistern Lydia und Peppi, für die wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie für die Zurverfügungstellung von Bild- und Textmaterial
  • Friedrich und Rosmarie Manser, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch sowie die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Katharina Meier, Museumsgesellschaft Bütschwil, für die Beantwortung meiner Fragen rund um Alfred Lichtensteiger
  • Martin Meier, Fribourg, für seine jahrelange Mitarbeit an der Geschichte des Dorfes Wilen
  • Ruedi und Annemarie Meier, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial zum Haus an der Freudenbergstrasse 5 sowie für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Hiroe Mori, dafür, dass sie das Erinnerungsbuch so schön gestaltet und nie die Geduld mit mir verloren hat
  • Den Nachkommen von Jakob Pankraz Wiesli, USA, für die Zurverfügungstellung von Text- und Bildmaterial für das Erinnerungsbuch
  • Daniela Nauer, Zezikon, für die Zurverfügungstellung ihrer Diplomarbeit zum Dorf Wilen
  • Emilie Neff†, Wilen, für die Beantwortung meiner Fragen und die Führung durch ihr Haus an der Hubstrasse 24
  • Ursula Oertli-Andermatt, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial und die Beantwortung der vielen Fragen rund um die Villa Knecht
  • Rita Oswald-Zehnder, Wil, für die Beantwortung all meiner Fragen zu ihrem Grossvater und der Stickerei an der Freudenbergstrasse
  • Ida Pohl-Sennhauser, für die Zurverfügungstellung von Hinder-Bildmaterial
  • Bruno Pfäffli†2008, Wilen, für die Zurverfügungstellung des Bildmaterials zum Kehlhof
  • Cornelia und Walter Pfäffli, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Barbara Peter, Wil, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Textmaterial
  • Luise Pfiffner†, Wilen, für die Beantwortung unserer Fragen zum Bildstock beim Restaurant Sonne
  • Stefan Räbsamen, für das umfangreiche Kartenmaterial zu Wilen und Umgebung
  • Hase Rombach, Wilen, dafür, dass er uns den Zugang zum Haus Ringstrasse 3/5 ermöglicht hat
  • Verena Rothenbühler, Büro für Geschichte Winterthur, für ihr Interesse an unserer Dorfgeschichte und den spannenden Mail-Verkehr
  • Fridolin Ruckstuhl, Wil, für die Zurverfügungstellung einer alten Exkursionskarte
  • Christian Scherrer, für die Beantwortung von Fragen rund um das Restaurant Scheidweg
  • Bettina Schöller, Universität Zürich, Mediävistik, für die Vermittlung von Kontakten
  • Sebastian Scholz, Universität Zürich, Fachbereich Mittelalter, für die Beurteilung von Fundgegenständen
  • Peter und Rosmarie Schutzbach, Wilen, für ihre Erinnerungen an den gewitterreichen Sommer 1972 und das dazugehörige Bildmaterial
  • Gerald Schwedler, Universität Zürich, Fachbereich Mittelalter, für die Beurteilung von Fundgegenständen
  • Annerose und Ernst Soller, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Text- und Bildmaterial
  • Oskar Stalder†, für die Beantwortung unserer Fragen zur Färberei Knecht
  • Den Sondengängern Stefan und Benjamin di Staso, für ihre Mithilfe beim Projekt “Wilen sucht seine Geschichte”
  • Frau Tassone, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial zum Haus an der Kirchstrasse
  • Christine Töngi, Wilen, für die Beantwortung von Fragen rund um die Geschichte der Schützengesellschaft Rickenbach-Wilen
  • Der Stiftung Tosam, Herisau, für die Luftaufnahmen aus den 1960er-Jahren von Max Eggler, Jona
  • Verena Unternährer, Wilen, für die Beantwortung von Fragen zu ihrem Grossvater, dem Antiquitätenhändler
  • Werner Alex Walser, Bronschhofen, für seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch, das umfangreiche Bildmaterial und für seine Bücher
  • Martin Warth, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial und die spannenden Gespräche und Projektideen
  • Werner Warth, Stadtarchiv Wil, für die immer so prompte Beantwortung all meiner Fragen und die Zurverfügungstellung von Archivmaterial
  • Ladina Wehrmann, Hamburg, für die immer lieben Worte und die Zurverfügungstellung von Bild- und Textmaterial
  • Nicole Weiss, Zürich, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Alois Wiesli-Baumann, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial zu Personen und Gebäuden sowie für die Unterlagen zum Haus Dorfstrasse 28 und seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Andrea Wiesli, Zürich, dafür, dass sie eine so tolle Schwester ist, die stets mit Rat und Tat und Unsinn zur Seite steht und alle möglichen und unmöglichen Texte gegenliest
  • Andreas Wiesli, Wilen, dem besten aller Cousins, für sein Engagement für die Bürgergemeinde, seine Hilfe bei der Suche nach den Hohlwegen und dafür, dass man immer und jederzeit auf ihn zählen kann
  • Arthur und Theres Wiesli, Wilen, für alles, was sie immer für die Bürgergemeinde und die Lourdesgrotte tun, für Bildmaterial und für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch
  • Dora Wiesli-Braun, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Doris Wiesli, Wilen, für die Beantwortung von Fragen rund um die Wilener Geschichte
  • Fridolin und Käthy Wiesli, Wilen, für viele, viele Informationen rund um die Geschichte von Wilen und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Hans und Lotti Wiesli, Wilen, dafür, dass sie sich immer meiner Fragen zur Dorfgeschichte annehmen
  • Guido Wiesli, Wilen, für alles, was er bisher für den Wiesli-Stammbaum und unser Geschichtsarchiv getan hat
  • Paul Wiesli, Zürich, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial, seine wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die spannenden Geschichten und Geheimgangführungen im ehemaligen Hof an der Dorfstrasse 28
  • Alex Zanettin, St. Gallen, für die Beantwortung von Fragen rund um das Erinnerungsbuch
  • Josef Zehnder, Niederuzwil, für die Beantwortung von Fragen und die Zurverfügungstellung von Bildmaterial
  • Gertrud Zenhäusern-Hinder, Wilen, für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch und die Zurverfügungstellung von Text- und Bildmaterial
  • Agi und Kurt Zwiker, Wilen, für die Zurverfügungstellung von Bildmaterial und für ihre wertvolle Mitarbeit am Erinnerungsbuch

 

Können auch Sie etwas zur Wilener Geschichte beitragen? Besitzen Sie beispielsweise Fotos von Wilener Gebäuden/Anlässen/Personen (vor 1980), Zeitungsausschnitte zum Geschehen in Wilen oder sonstige Gegenstände, die Sie uns zeigen möchten?  Dann würden wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme freuen!